Cao Le

Cao LeDoktorandin audio@uni-lueneburg.deTel.: 677-2287Projektbüro Audio Raum 5.321 (Working)Title of the Dissertation Designing media products for the globalized audience –Interactive documentary as a phenomenon and practice in transcultural and media study Project Description This dissertation focuses on contemporary forms of interactive documentary practice. It is “a term used to describe the new possibilities for both the construction…

Literatur: Klang, Raum, Bewegung

Literatur Certeau, Michel de: Berichte von Räumen. In: ders.: Kunst des Handelns, Berlin 1988, S. 215 – 226. Davis, Douglas: Vom Experiment zur Idee. Die Kunst des 20. Jahrhunderts im Zeichen von Wissenschaft und Technologie, Köln 1975. (Auszug 1) (Auszug 2) Dinkla, Söke: Pioniere interaktiver Kunst von 1970 bis heute, Karlsruhe 1997. (Auszug) Großmann, Rolf:…

New ((audio)) Website

Unsere Website ist nun endlich auf technisch aktueller Plattform und mit neuem Design online. Da es als Webadresse keine Klammern gibt, haben wir unsere Audio-Wellen (()) in der URL durch den Kleinbuchstaben l ersetzt.

Neuere Entwicklungen in der Musiktheorie

Donnerstag, 12:15 – 13:45 | C 11.307 | B.A. KuWi
Kristof Gundelfinger
Musiktheorie war noch nie so „hip“. Mit Vlogs über musiktheoretische Fragen, die auf den ersten Blick auch ausgesprochenen „Musiknerds“ als relativ trocken erscheinen dürften, generieren YouTuber wie Adam Neely oder Rick Beato teilweise millionenfache Clicks. Dabei wird durchaus kontrovers über neuere Konzepte wie „negative harmony“ oder „irrational time signatures“ diskutiert.

Vocal Production Techniques

Einzeltermine | 08. & 09.11.2019 | 29. & 30.11.2019 | 10. & 11.01.2020 | B.A. KuWi
Lucas Gloe
Dieses Seminar hat das Ziel, eine praxisorientierte Einführung in Techniken aktueller Vocalproduktion zu geben: Sowohl Aufnahmetechniken wie Multitracking, Mikrofonierung etc., aber insbesondere komplexe Bearbeitungstechniken wie Harmonization, Liquid-Audio etc..

Test

Das Seminar bietet eine Einführung in die methodisch-theoretischen Grundlagen der historischen und systematischen Musikwissenschaft und ihre Nutzbarkeit im Hinblick auf aktuelle Phänomene auditiver Kultur. Ausgehend von der disziplinären Abgrenzung zwischen musik- und kulturwissenschaftlicher Perspektive werden die traditionellen Gegenstände und Methoden der Musikwissenschaft um kultur- und medienwissenschaftliche Ansätze erweitert. Ziel des Seminars ist der Erwerb von…

Frontier Zones 2017

Auch die zweite Frontier Zones Summer School konzentrierte sich auf das urbane Leben in São Paulo, Brasilien. Interdisziplinäre Kleingruppen sammelten dort Video- und Audiomaterial, welches sich nun in acht dokumentarischen Kurzfilmen präsentiert. Die ausgewählten Perspektiven zeigen dabei facettenreiche Formen des urbanen Alltags, geben Aufschluss und werfen Fragen auf.

Bass Cults: Gqom. Entkoppelte Clubmusik

Entwickelt in den Townships in den Bergen um Durban auf schrottigen Laptops, gehört und getestet auf Klangspuckern von Fernseher-Speakern über billige Stereo-Anlagen bis Autoradios und gefeiert in den Bang Houses der Außenposten der Stadt zu den jeweiligen drugs of choice […]. “Gqom is a big bang which leaves you happy after it hits you.” — Emo Kid