Analog Hardware Techniques

Leuphana Universität Lüneburg | Studiengang: BA Kulturwissenschaften | Modul: Audioproduktion| Online| Lucas Gloe

Inhalt: Während Software professionelle Musikproduktion demokratisiert hat, bleiben die (analogen) Hardware Instrumente, Technologien und damit verbundenen kreativen Praktiken stil- und soundprägend. Die Neuauflage zahlreicher klassischer Hardware-Synths, Drummachines, Sampler und Effektunits beweist, dass erneut eine ungebrochene Faszination von (analoger) Hardware ausgeht, während Hybrid- und Modularsynths weiter die Grenzen der Klangsynthese erforschen.

Ziel: Aufgabe dieses Seminars ist, hardwarebasierte Studiotechniken mit einer praxisorientierten Herangehensweise kennenzulernen, zu erforschen und zu reflektieren. Die Studierenden werde nach einer Einführung in Signalfluss und MIDI-Sequencing ein individuelles Hardware Setup zusammenstellen und auf diesem einen Track produzieren.

Teilnahmevoraussetzungen: Vorkenntnisse in der Studiotechnik sind nicht unbedingt erforderlich, eine hohe Audio- und Musikaffinität ist wünschenwert. Sollten eigene hardware Instrumente vorhanden sein, können diese gerne in das Seminar integriert werden.

Organisation: Das Seminar wird hauptsächlich als Präsenzveranstaltung im audioLab (UC 11.215) stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Anzahl der Arbeitsplätze und der Sicherheitsauflagen zur Corona-Situation limitiert. Eventuell wird ein Wechselschichtbetrieb notwendig. Ggfls. wird die Veranstaltung durch Onlinesitzungen ergänzt.

Veranstaltungsbeginn Leuphana: 06. November 2020
Veranstaltungsende: 09. Januar 2021

Seminarleitung: Lucas Gloe

Lucas.Gloe@stud.leuphana.de

Tutor: Kai Börsch

kai.boersch@stud.leuphana.de

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.