Handbook of Sound Art

SOUND ART IN THE 21ST CENTURY

Errant Sound, Rungestr. 20, 10179 Berlin
Thursday, June 9th, 2022, 19:00 – 21:30
What is Sound Art in the 21st century? Who are today’s performers, and what do they do to find and create sounds that make us listen, think, discuss, doubt, or imagine? What sounds have been made and presented recently to attract an audience of listeners, artists, fans, researchers and aficionados? How do genres of popular culture relate to Sound Art?
On June 9th, from 7pm we want to celebrate at Errant Sound in Berlin Mitte the publication of a handbook that addresses precisely these questions: Sanne Krogh Groth and Holger Schulze’s “Bloomsbury Handbook of Sound Art” (2020). The 24 chapters by 37 authors from 13 countries examine a range of performances, installations and practices, including sound, listening and sensing.

Guest Lecture Series: Composers on Soundscape Composition

Im Januar hat sich eine Serie von Gastvorträgen mit der Ästhetik und der Komposition künstlerischer Soundscapes befasst. Die insgesamt vier Vorträge wurden von internationalen Künstler*innen gehalten. Darunter: Fredrik Mathias Josefson (new media artist), Zoe Yi-Cheng Lin (AI & VR music), Luong Hue Trinh (experimental electroacoustic music) und Ángela Hoyos Gómez (new media artist).

Workshop: A life in Samples

Am 25.09. hat der Workshop ‚A life in Samples‘ als Abschlussveranstaltung des Seminars ‚Digital Sampling Techniques‘ stattgefunden. Zu Gast war der in New York lebende Künstler Tony Rainwater (Anthony Abbadessa), der exklusiv seinen einzigartigen und kreativen Sample-Workflow vorstellte. Eine Diskussion zu der Frage, ob und inwiefern der Technik des Samplings Grenzen gesetzt sind, hat die Veranstaltung begleitet.

Sonic-Pi-Workshop: Entwickler Sam Aaron über seine innovative Software

Sam Aaron, der Programmierer der Open-Source Software „Sonic Pi“ besuchte uns persönlich in unserem Studio, um Interessierten im Rahmen eines Workshops die Geschichte und Konzeption seiner Software näherzubringen. „Sonic Pi“ verbindet Musizieren und Programmieren auf eine intuitive Art und Weise, die sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene interessant ist. Durch die unmittelbare Klangwiedergabe eignet sich Sonic Pi auch für Live-Performances.