Pressemitteilung: SOUND PARCOURS

Ab dem 16. Oktober 2021Eröffnung um 14.00 Uhr

Am Samstag, den 16.10.2021 wird um 14.00 Uhr der „Sound Parcours“ im Lüneburger Kurpark (Haupteingang, Uelzener Straße 45) eröffnet. 

Der SOUND PARCOURS Lüneburg präsentiert an 15 Klangstationen im Kurpark akustische künstlerische Arbeiten. Diese Klangcollagen und Kompositionen sind auf Basis von Recherchen und durch Sammeln von Klangmaterial von Studierenden der Leuphana Universität Lüneburg und der Muthesius Kunsthochschule Kiel entwickelt worden. Das Projekt „Sound in Transition“ ist ein Kooperationsprojekt des Offenen Ateliers im Künstlerhaus Lauenburg mit der Leuphana Universität Lüneburg und der Muthesius Kunsthochschule Kiel. QR-Codes an den Klangstationen machen ausgewählte künstlerische Arbeiten im Kurpark erfahrbar. 

Im Zentrum stehen im Sommersemester 2021 die Themen Feldforschung, die akustische Untersuchung vor Ort und die Transformation von gefundenen Klängen. Für den SOUND PARCOURS ergänzen künstlerische Arbeiten von ehemaligen Stipendiat*innen aus dem Künstlerhaus Lauenburg die Auswahl der präsentierten Werke.

Wir laden Sie herzlich dazu ein den „Sound Parcours“ ab dem 16. Oktober 2021 zu entdecken.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.kuenstlerhaus-lauenburg.de

Das hochschulübergreifende, interdisziplinäre Klangforschungsprojekt baut als neues Projekt im Sommersemester 2021 auf bestehenden Kooperationen des Offenen Ateliers im Künstlerhaus Lauenburg mit der Leuphana Univ. Lüneburg und der Muthesius Kunsthochschule Kiel auf.

Konzeption / Projektleitung „Sound in Transition“ 
Benjamin F. Stumpf, Leitung Offenes Atelier, Künstlerhaus Lauenburg

Kooperation
Prof. Dr. Michael Ahlers, Institut für Kunst, Musik und ihre Vermittlung (IKMV) der Leuphana Universität Lüneburg
Sven Lütgen, Zentrum für Medien / Sound Studies / Intermedia an der Muthesius Kunsthochschule Kiel
Prof. Dr. Rolf Grossmann, Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien (ICAM) der Leuphana Universität Lüneburg
Marita Landgraf, Künstlerische Leitung, Künstlerhaus Lauenburg
Isabelle von Schilcher, Stellvertretende Künstlerische Leitung, Künstlerhaus Lauenburg

Studierende der Leuphana Universität Lüneburg
Studierende der Muthesius Kunsthochschule Kiel
Ehemalige Stipendiat*innen des Künstlerhaus Lauenburg

Das Projekt „Sound in Transition“ wird vom Ministerium für  Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Weitere Förderung für den „Sound Parcours“ wird ermöglicht durch die Leuphana Universität Lüneburg, die Muthesius Kunsthochschule Kiel, das Künstlerhaus Lauenburg und die Lüneburg Marketing GmbH.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.