Sound in Transition

Klangforschung und Komposition an drei Institutionen

Das hochschulübergreifende, interdisziplinäre Klangforschungsprojekt baut als neues Projekt im SS/2021 auf bestehenden Kooperationen des Offenen Ateliers im Künstlerhaus Lauenburg mit der Leuphana Univ. Lüneburg und der Muthesius Kunsthochschule Kiel auf. Auf der Basis von akustischen Untersuchungen und Feldforschungen wird nun ein neues, prozessorientiertes Vermittlungsformat entwickelt, das auch unter Pandemiebedingungen bzw. ortsunabhängig und überregional umsetzbar ist. Das Vermittlungsformat ist eine Online-Plattform die als „Tool“ die interdisziplinäre Arbeit der Institutionen mit dem gemeinsamen Thema „Klangforschung“ ermöglicht und darstellbar macht.

 Eröffnung des SOUND PARCOURS Lüneburg
am Samstag, den 16.10.2021 um 14.00 Uhr im Lüneburger Kurpark

  • SOUND PARCOURS 2021 – Die Beiträge
    Vom 16. Oktober an wird der Kurpark in Lüneburg für vier Wochen zum akustischen Erlebnisraum. Ein Sound-Parcours mit 15 Klangstationen präsentiert akustische künstlerische Arbeiten.
  • Pressemitteilung: SOUND PARCOURS
    Wie laden Sie herzlich zur Eröffnung des SOUND PARCOURS Lüneburg ein – am Samstag, den 16.10.2021 um 14.00 Uhr im Lüneburger Kurpark. An 15 Klangstationen werden dort akustische künstlerische Arbeiten präsentiert.
  • Sound in Transition Sound-Map
    In der interaktiven Sound-Map ist dokumentiert, an welchen Orten Field-Recordings von den Studierenden durchgeführt wurden. Sounds lassen sich direkt in der Karte abspielen.