Auditive Gestaltung

Einführungsseminar in die Theorie und Praxis auditiver Gestaltung

Seminar | Leuphana Universität Lüneburg
Modul: B.A. Kulturwissenschaften | Auditive Gestaltung
Dienstags | 14:15-15:45 | Online | wöchentlich |14.4.-10.7.2020

Achtung!!! Da das Seminar in diesem Semester online stattfinden wird, werden die Inhalte in dieser Webseite und einem Moodlekurs neu organisiert.

Die Veranstaltung wird (bis zu einem zurzeit nicht absehbaren Beginn der Präsenzlehre) als digitale Präsenzveranstaltung im Zoom-Konferenzsystem durchgeführt. Bitte laden Sie sich vorher die ZOOM Desktop-Applikation herunter und sorgen Sie dafür, dass Sie über ein Headset/Laptopmikro+Earplugs und idealerweise eine Webcam/Laptopkamera verfügen. Sollten Sie über diese technischen Voraussetzungen nicht verfügen senden Sie uns bitte eine E-Mail, wir versuchen dann über das Medienzentrum eine entsprechende Ausleihe zu organisieren. 

Die Online-Sitzungen finden je zum geplanten Termin statt: Dienstags um 14:15.

Link zum Moodlekurs: https://moodle.leuphana.de/course/view.php?id=2029

Die Veranstaltung wendet sich an Studierende, deren Studienschwerpunkt sich eher auf die populären und medienvermittelten Musikformen bezieht. Nach einer kurzen Einführung in Grundlagen der Gestaltung in der traditionellen Schriftkultur (Notenschrift, Skalenbildung, Funktionstonalität; diese Themen werden in Musiktheorie eingehend thematisiert) werden die Gestaltungsstrategien in den phonographischen und digitalen Medien (Sampler, Synthesizer, Sequenzer) sowohl theoretisch als auch praktisch (in der dazugehörigen Übung) behandelt.

Welche Verfahren sind typisch für die ‚klassische‘ Notenschrift? Was verändert die Klangschrift der Phonographie? Was ist ein Synthesizer, was macht ein Sampler? Wie wird Musik im Studio produziert? Welche musikalischen Gestaltungsweisen und Phänomene ergeben sich?

Technische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

WICHTIG: Senden Sie uns vor Beginn der Veranstaltung, bis zum 07.04.20, ein Beispiel für interessante auditive Gestaltung als Soundfile an audio@leuphana.de. Vom Popsong bis zur Klangcollage ist alles willkommen. Wir möchten Ihre Soundpräferenzen kennen lernen und uns in der Veranstaltungen mit ausgewählten (anonymisierten) Beispielen auseinandersetzen.

Noch eine Information für Interessenten des Moduls ‚Musiktheorie‘: es macht durchaus Sinn, beide Module (auditive Gestaltung und Musiktheorie) zu besuchen. Die Übungen zur Audioproduktion können bei Bedarf so verschoben werden, dass alle Interessenten teilnehmen können. Bitte kommen Sie einfach in die erste Sitzung der Veranstaltung auditive Gestaltung, wir werden dann versuchen, eventuelle Terminüberschneidungen zu klären.

Dozent*in:
Rolf Großmann
grossmann@leuphana.de


Malte Pelleter
pelleter@leuphana.de

Tutor*innen:
Lukas Iden
lukas.iden@leuphana.de

Lucas Schröder
lg065931@stud.leuphana.de

Prüfungsleistung:

Die Prüfungsleistung ist eine Klausur (90 Minuten). Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt noch davon aus, dass die Klausur auf dem Campus als Präsenzklausur geschrieben wird. Sollte dies nicht möglich sein, werden wir auf eine Online-Klausur umstellen. Voraussetzung zur Teilnahme an der Klausur ist die rechtzeitige Abgabe der praktischen Übungen via Moodle.

Prüfungstermin:
Wiederholungstermin:

Assignmenthinweise

Abgabe der Synthesizerpatches (1 Percussion-Sound, 1 Flächen-Sound, 1 Effekt-Sound, mit Angabe der veränderten Parameter in Stichworten) spätestens bis zum 25.05.20.

Abgabe der Audioproduktion bis zum 19.07.20 (Ausschlussfrist). Es muß sowohl ein Audiotrack (Wave, CD-Qualität) als auch das vollständige Ableton-Projekt (gesamter Ordner mit allen verwendeten Files) abgegeben werden. Zusätzlich soll ein PDF-Dokument abgegeben werden, in dem jede Spur kurz erläutert wird.  Unvollständige Projekte werden nicht akzeptiert! Wer bis zu jenem Termin nicht abgibt, erhält keine CPs und muss die Studienleistungen im übernächsten Semester erbringen.

Die Abgabe des zweiten Assignments erfolgt direkt an eure zuständigen Tutoren per Mail oder Upload. Mac-Nutzer können hierfür „MailDrop“ verwenden, das große Dateien in Emails automatisch auf eine Upload-Plattform auslagert.

Anmeldung und weitere Informationen auf mystudy.

Seminarplan

14.04.2020 – Termin 1: Einführung

Vorbesprechung, Themenbereiche
Praktische Beispiele zur auditiven Gestaltung
(eingereichte Soundfiles)
Begriffe, Programme, Literatur

Links: Einführung Auditive Gestaltung / Grundlagen digitaler Medientechnik / Theorie Grundlagen Audio + MIDI

Weiterführend: Gehör

21.04.2020 – Termin 2: Notation und Musiktheorie
(Melodik/ Harmonik)

Tonalität und Gestaltung
Tonale Zentren, Layering
Funktionsharmonik, Akkordlehre
Popmusik und Jazzharmonik

28.04.2020 – Termin 3: Rhythmik

Metrum, Takt, Rhythmus
Grundmuster rhythmischer Gestaltung in der populären Musik (Backbeat- und Clave-Rhythmen)
Das Drum-Set (Garage-Band!)

05.05.2020 – Termin 4: Synthesizer (Subtraktive Klangsynthese)

Einführung in die elektronische und digitale Klangsynthese

12.05.2020 – Termin 5: Audioediting

Grundlagen der digitalen Audiobearbeitung,
typische Programmfunktionen

19.05.2020 – Termin 6: Einführung Digital Audio Workstations (DAWs)

Einführung in die Arbeit mit Sequenzing/Musikproduktionssoftware
Sequenzer, Funktionen, Elemente grafischer Oberflächen

26.05.2020 – Termin 7: Sequenzing: MIDI + VST

Was ist MIDI? Wie arbeitet man mit MIDI? Beispiele mit Ableton-Live
Arbeiten mit virtuellen Instrumenten (VST)

02.06.2020 – Termin 8: Filter & Co.

Frequenzbezogene Klangbearbeitung (Filter, EQing…)

09.06.2020 – Termin 9: Loudness War? Kompressoren und dynamische Filter

Pegelbezogene Klangbearbeitung (Kompression, Limiting…)

 16.06.2020 – Termin 10: Echo & Hall

Zeitbezogene Klangbearbeitung (Delay, Reverb, Flanger, Haas-Effekt)

23.06.2020 – Termin 11: Sampling

Prinzipien des Samplings; Vorstellung NI Maschine

Großmann: Sampling (Lexikonartikel)

30.06.2020 – Termin 12: Medienwandel – Ästhetische Strategien

Ismaiel-Wendt, Johannes (2016): Methoden kulturwissenschaftlicher und kultursoziologischer MusikmachDing-Studien. In: Ders.: post-PRESETS. Kultur, Wissen und populäre MusikmachDinge. Hildesheim: Olms.

07.07.2020 – Termin 13: Abschlussdiskussion/ Probeklausur

Weitere Literatur

Ackermann, PhilippComputer und Musik. Eine Einführung in die digitale Klang- und Musikverarbeitung. Wien 1991. (Auszug)

Anz, Philipp u. Walder, Patrick: Techno. Zürich 1995.

Bickel, PeterMusik aus der Maschine: Computervermittelte Musik zwischen synthetischer Produktion und Reproduktion. Berlin 1992, S. 103-125.

Corey, JasonAudio Production and Critical Listening. Technical Ear Training. Amsterdam 2010. (Auszug)

Davies, HughA History of Sampling. In: Feedback Papers 40. Köln 1994.

Enders, Bernd: Lexikon Musikelektronik. Mainz 1997.

Großmann, RolfSampling. In: Schanze, Helmut (Hg.): Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft: Ansätze – Personen – Grundbegriffe. Stuttgart 2002, S. 320-321.

Großmann, RolfDigitale Musikproduktion. In: Schanze, Helmut (Hg.): Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft: Ansätze – Personen – Grundbegriffe. Stuttgart 2002, S. 271-273.

Henle, Hubert: Das Tonstudiohandbuch. Praktische Einführung in die professionelle Aufnahmetechnik. München 1998.

Haunschild, Frank: Die neue Harmonielehre. Ein musikalisches Arbeitsbuch für Klassik, Rock, Pop und Jazz. Brühl 1988, 1998.

Hoenig, Uwe G.: Workshop Synthesizer. Bergkirchen 2002.

Jungbluth, Axel: Jazz Harmonielehre. Funktionsharmonik und Modalität. Mainz 1981.

Pfleiderer, Martin: Rhythmus. Psychologische, theoretische und stilanalytische Aspekte populärer Musik. Bielefeldt 2006.

Russ, MartinSound Sampling and Synthesis. Oxford 1998.

Schäfer, Hans Joachim; Wagner, Lars: Key Report: das Nachschlagewerk für Synthesizer und Sampler. Von 1970 – 1992. München 1992.

Smudits, AlfredA Journey into Sound. Zur Geschichte der Musikproduktion, der Produzenten und der Sounds. In: Phleps, Thomas/ von Appen, Ralf: Pop Sounds. Klangtexturen in der Pop- und Rockmusik: Basics – Stories – Tracks. Bielefeld 2003, S. 65-94.

Vail, Mark (Hg.): Vintage Synthesizers. Groundbreaking Instruments and Pioneering Designers of Electronic Music Synthesizers. San Francisco 1993.

Warner, TimothyPop Music – Technology and Creativity. Trevor Horn and the Digital Revolution. Hants (GB) 2003.

Zander, HorstDas PC-Tonstudio. Von der Audioaufnahme und Verarbeitung mit dem PC bis zur Master-CD. Poing 1998. (Auszüge)

Web

((audio)): MIDI-Kompendium.

Stephenson: Einführung in die Raumakustik

Ableton Live Lernen – Videos

musicians-place.de Kurse für Harmonielehre, Rhythmik und Gehörbildung

theorie-musik.de

Downloads

Edusynth

Synthedit Windows XP

Synthedit Windows 9x

Haunschildt, Frank: Halbtöne und Ganztöne (pdf)

Haunschildt, Frank: Die Intervalle (pdf)

Haunschildt, Frank: Die Dreiklänge (pdf)

Jungbluth, Axel: Akkordkategorien (pdf)

All The Things You Are (pdf)

Ocenaudio (kostenloser Wave-Editor)

KeyFinder (Tonartanalyse von Audiodateien)