Fritjof Mangerich, 2020 (Ausschnitt „Arseny Avraamov – Symphony of Factory Sirens“, 1922)

Leonie Bialek 

Goldschatz, 2021, 02:21 Min.

Leonie Bialek hat im Sommersemester 2021 an den Seminaren „Akustische Szenografie – Imaginary Soundscapes“ und „sound/idea”, geleitet von Sven Lütgen, am Zentrum für Medien / Raumstrategien der Muthesius Kunsthochschule Kiel teilgenommen.

Goldschatz

In diesem Hörspiel geht es um das Schürfen von Gold und Edelsteinen unter Tage. Mir ging es bei der Arbeit primär darum, atmosphärische Sounds zu finden, welche die Bedrohlichkeit der Arbeit im Untergrund vermitteln können. Außerdem ging es mir darum, den Schatz akustisch in Szene zu setzen. Die Gier nach Reichtum führt schließlich durch ein im Stollen ausgebrochenes Feuer zum Verderben. 

Konzeption / Projektleitung

„Sound in Transition“ Benjamin F. Stumpf, Leitung, Offenes Atelier / Künstlerhaus Lauenburg
und Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Kooperation

Prof. Dr. Michael Ahlers
Institut für Kunst, Musik und ihre Vermittlung (IKMV)
Leuphana Universität, Lüneburg

Prof. Dr. Rolf Grossmann
Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien (ICAM)
Leuphana Universität, Lüneburg

Sven Lütgen
Zentrum für Medien / Sound Studies / Intermedia
Muthesius Kunsthochschule, Kiel

*Copy Right (Grafik [Header]): Fritjof Mangerich, 2020 (Ausschnitt „Arseny Avraamov – Symphony of Factory Sirens“, 1922)