BA Kulturwissenschaften – Vertiefung Musik und auditive Kultur
Minor Digitale Medien / Kulturinformatik
(Modulzugehörigkeit s. Fußzeile des Eintrags)

  • Seminar „‚Instrumentalität‘. Instrumente neu denken!“
    Jazzstile und ihre Entwicklung bei Miles Davis | Mittwoch | 12:00-13:30 | Online | Rolf Großmann | Malte Pelleter Miles Davis steht wie kaum ein anderer Jazzmusiker für stilistische Vielfalt und die Teilhabe an populären Soundkulturen. Ausgehend vom Bebop Charlie Parkers bis hin zum Fusion-Jazz mit dem Rockgitarristen Mike Stern formt Davis neue ästhetische Konzepte des Jazz und integriert dabei sowohl populären Stile als auch die klanglichen Möglichkeiten des technischen Wandels.
  • Analog Hardware Techniques
    Leuphana Universität Lüneburg | Studiengang: BA Kulturwissenschaften | Modul: Audioproduktion Inhalt: Während Software professionelle Musikproduktion demokratisiert hat, bleiben…
  • Aesthetic Practices of the Soundscape in Auditive Culture
    Aesthetic Practices of the Soundscape in Auditive Culture | Dienstag | 16:15 – 17:45 | hybrid | Dong Zhou The seminar will introduce the concept of artistic soundscapes from both aesthetic and technical sides. It will focus on the musical application of soundscape, namely in composition, sound art and multimedia performance. The study of soundscape in other fields like ecology, ethnomusicology, music therapy and politics will be discussed as well.
  • The Sonic Arts
    Colin Lang In this seminar we will examine a series of specific moments in the recent history of sonic and acoustic experimentation within the arts. Though the course will focus primarily on those developments that have occurred since 1945, some readings and discussions will treat earlier examples of auditory experiments that similarly found their home in the context of movements and practitioners associated with the visual arts.
  • Medienhybrid Jazz
    Jazzstile und ihre Entwicklung bei Miles Davis | Mittwoch | 12:00-13:30 | Online | Rolf Großmann | Malte Pelleter Miles Davis steht wie kaum ein anderer Jazzmusiker für stilistische Vielfalt und die Teilhabe an populären Soundkulturen. Ausgehend vom Bebop Charlie Parkers bis hin zum Fusion-Jazz mit dem Rockgitarristen Mike Stern formt Davis neue ästhetische Konzepte des Jazz und integriert dabei sowohl populären Stile als auch die klanglichen Möglichkeiten des technischen Wandels.
  • Methoden einer erweiterten Musikwissenschaft
    Gruppe A: Montag I Gruppe B: Donnerstag | 14:15-15:45 I online Rolf Großmann I Malte Pelleter Das Seminar bietet eine Einführung in die methodisch-theoretischen Grundlagen der historischen und systematischen Musikwissenschaft und ihre Nutzbarkeit im Hinblick auf aktuelle Phänomene auditiver Kultur. Ausgehend von der disziplinären Abgrenzung zwischen musik- und kulturwissenschaftlicher Perspektive werden die traditionellen Gegenstände und Methoden der Musikwissenschaft um kultur- und medienwissenschaftliche Ansätze erweitert.
  • Auditive Gestaltung
    Nach einer kurzen Einführung in Grundlagen der Gestaltung in der traditionellen Schriftkultur (Notenschrift) werden die Gestaltungsstrategien in den phonographischen und digitalen Medien (Sampler, Synthesizer, Sequenzer) sowohl theoretisch als auch praktisch (in der dazugehörigen Übung) behandelt.
  • Musik im kulturellen Diskurs
    Donnerstag , 14:15 – 15:45 | B.A. KuWi | Woran haben sich Musik und Musikwissenschaft in den vergangenen etwa 100 Jahren abgearbeitet? Welche Rolle spielten gesellschaftliche, technische und philosophische Entwicklungen für die Wahrnehmung des musikalischen Ausdrucks und die Definition des musikalischen Materials?
  • Ästhetik, Regel, Klang. Musikprogrammierung mit Sonic Pi
    Minor DMK 14-täglich | Mittwoch | 09:45 – 14:15 | G. Martin Butz Im Seminar werden wir praktisch mit Sonic Pi arbeiten. Dabei steht die Lust am Expermiment mit Klängen, Rhythmen und Strukturen im Vordergrund.

Master Kulturwissenschaften – Sound Studies digitale Perspektiven