Methoden einer erweiterten Musikwissenschaft

Seminar |Leuphana Universität Lüneburg | B.A. Kulturwissenschaften | Modul: Methoden der Kulturwissenschaften | wöchentlich | 13.04.2020 – 10.07.2020| Gruppe A: Montag | Gruppe B: Donnerstag | 14:15-15:45 | online

Abweichend von der in den Kulturwissenschaften vorgesehenen Reihenfolge der Module sollte diese Veranstaltung im Methodenmodul idealerweise bereits im 2. Studiensemester besucht werden.

Das Seminar bietet eine Einführung in die methodisch-theoretischen Grundlagen der historischen und systematischen Musikwissenschaft und ihre Nutzbarkeit im Hinblick auf aktuelle Phänomene auditiver Kultur. Ausgehend von der disziplinären Abgrenzung zwischen musik- und kulturwissenschaftlicher Perspektive werden die traditionellen Gegenstände und Methoden der Musikwissenschaft um kultur- und medienwissenschaftliche Ansätze erweitert.

Aufgrund der Aussetzung der Präsenzlehre wird das Seminar zunächst als Online-Veranstaltung durchgeführt. Die einführenden Sitzungen werden als Videokonferenz der gesamten Seminargruppe in das Thema einführen und erste Diskussionen anstoßen. Diese und weitere Rückfragen werden als Moodle-Forum fortgeführt. Die einzelnen Methoden-Sitzungen werden durch die Studierenden gestaltet, die jeweils in Kleingruppen einen Multimedia-Inhalt (z.B. Videos, Screen-/Podcasts, Audiopapers) zu den Sitzungen vorbereiten. Hierbei ist nicht die technische Umsetzung entscheidend, sondern die inhaltliche Darstellung der Methode im Seminarkontext. Eine anschließende Diskussion sollte wiederum als Videokonferenz und/oder im Moodle-Forum geführt werden. 

Rolf Großmann

Dozent (Gruppe A):
Rolf Großmann
grossmann@leuphana.de

Dozent (Gruppe B):
Malte Pelleter
pelleter@leuphana.de

Tutorin:
Magdalena Lanman Niese
magdalena.niese@stud.leuphana.de

Prüfungsleistung

Schriftliche wissenschaftliche Arbeit (Details werden in der Einführungssitzung erläutert).

Anmeldung und weitere Informationen auf mystudy.

Seminarplan

13.04.2020 (A) (Ostermontag)/ 16.04.2020 (B): Einführung

Organisatorisches; thematische Einführung
Audioforschung, kulturwissenschaftliche Musikwissenschaft, Medienwissenschaft?

Großmann, Rolf (2015): Soundcultures, Audio Cultures, Auditory Cultures. Der Diskurs um die auditive Kultur und die Musikwissenschaft.“ In: Schlüter, Bettina/Volmar, Axel (Hg.): „Von akustischen Medien zur auditiven Kultur.“ Navigationen 2/2015, S. 13–30.

20.04.2020 (A)/ 23.04.2020 (B): Eine Wissenschaft von der Musik

Traditionen der Musikwissenschaft
Disziplinarität, Forschungsgebiete und Methoden

Dahlhaus, Carl (1982): Musikwissenschaft und Systematische Musikwissenschaft.

Themengruppe I: GEISTESWISSENSCHAFTLICH-PHILOLOGISCHE TRADITION DER MUSIKWISSENSCHAFT

27.04.2020 (A) / 30.04.2020 (B): Wert und Bedeutung

Musikästhetik

Hanslick, Eduard ([1854] 1991): Vom Musikalisch-Schönen: ein Beitrag zur Revision der Ästhetik der Tonkunst. S. 31-52

Podcast ‚Hanslick im Visier‘ mit Marie Lutz und Merle Moers Aus dem Sommersemester 2020

04.05.2020 (A) / 07.05.2020 (B): Tonempfindsame Spekulationen

Hugo Riemanns Harmonielehre und die Helmholtz’sche Sinneslehre

Helmholtz, Hermann von (1863): Die Lehre von den Tonempfindungen als physiologische Grundlage für die Theorie der Musik. (daraus: Einleitung)

Riemann, Hugo ((1917) 1929): Handbuch der Harmonielehre. S. VII-XI, S. 1-6 & S. 21-32

Ergänzend: Rieger, Matthias (2003): Musik im Zeitalter von Sound. Wie Hermann von Helmholtz eine neue Ära begründete. In: Phleps, Thomas; Appen, Ralf v. (Hg.): Pop sounds: Klangtexturen in der Pop- und Rockmusik ; basics – stories – tracks. Bielefeld: transcript. S.183-196.

Themengruppe II: MUSIK UND MEDIEN

11.05.2020 (A) / 14.05.2020 (B):  Pop-Analyse – Musik und Medien I

Popanalyse I (gestisch): Audio Culture, Medienkultur und die neue Materialität der Klänge in der Popmusik

Middleton, Richard (1993): Popular music analysis and musicology: bridging the gap. In: Popular Music, Volume 12/2. Cambridge University Press, 177-190.

18.05.2020 (A) / 21.05.2020 (B) (Christi Himmelfahrt): Pop-Analyse – Musik und Medien II

Popanalyse II (postkolonial): TRX Studies als medienmusikalische Analyse

Ismaiel-Wendt, Johannes (2011): tracks ’n‘ treks. Populäre Musik und Postkoloniale Analyse (Ausschnitte: »TRX Studies«)

Themengruppe III: NATURWISSENSCHAFTLICH-EMPIRISCHE METHODEN DER MUSIKWISSENSCHAFT

25.05.2020 (A) / 28.05.2020 (B): Helmholtz’s Erben

Musikalische Akustik

Hall, Donald E. (1997): Musikalische Akustik: ein Handbuch. 7. Kapitel: »Grundlegende Bestandteile der Musik«. S. 129-142.

01.06.2020 (A) (Pfingstmontag) / 04.06.2020 (B): Eine kleine Nachtmusik der musikalischen wetware

Musikpsychologie und -wirkungsforschung

Jansen-Osmann, Petra (2006): »Der Mozart-Effekt – Eine wissenschaftliche Legende?« In: Musik-, Tanz- und Kunsttherapie 17(1), S. 1-10.

08.06.2020 (A) / 11.06.2020 (B): 

Quantitative Methoden und empirische Rezeptionsforschung

Lepa, Steffen; Hoklas, Anne-Kathrin; Guljamow, Martin; Weinzierl, Stefan (2013): »Wie hören die Deutschen heute Musik?« In: Media Perspektiven 11/2013, S. 545-553. 

Themengruppe IV: INTERDISZIPLINÄRE DISKURSE UM MUSIK UND (IHRE) MEDIEN 

15.06.2020 (A) / 18.06.2020 (B): Die gesellschaftliche Existenz der Musik

T.W. Adorno und die Musiksoziologie

Adorno, Theodor W. (1981): Einleitung in die Musiksoziologie. Kapitel I: »Typen musikalischen Verhaltens«. S. 14-34.

Podcast mit Nicola Escobedo Söntgerath und Henry Lührs aus dem Online Seminar im Sommersemester 2020: Interview mit Theo

22.06.2020 (A) / 25.06.2020 (B): Gespielte Medien

(Eine neue) Instrumentenkunde

Großmann, Rolf (2010): »Distanzierte Verhältnisse? Zur Musikinstrumentalisierung der Reproduktionsmedien«. In: Harenberg, Michael & Daniel Weissberg (2010): Klang (ohne) Körper. Spuren und Potenziale des Körpers in der elektronischen Musik. S. 183-200.

Hornbostel, Erich Moritz von & Curt Sachs (1914): Systematik der Musikinstrumente. Ein Versuch. In: Zeitschrift für Ethnologie 46, Nr. 4-5. S. 553-590.

Kartomi, Margaret J. (1990): On Concepts and Classifications of Musical Instruments. Chicago, London: The University of Chicago Press. S. 16-24.

29.06.2020 (A)/ 02.07.2020 (B): Sound Studies

Methoden und Prämissen der Sound Studies

Sterne, Jonathan (Hg.): Sound Studies Reader. London and New York: Routledge 2012. daraus: Sonic Imaginations, Kapitel I.

06.07.2020 (A)/ 09.07.2020 (B):